Yekta Vardar: Bewerbung als Zweitkandiatin für den Landtag im Wahlkreis Ravensburg-Tettnang

Ich bin Yekta Vardar, bin 47 Jahre jung, deutscher Nationalität und seit 25 Jahren verheiratet. Meine Eltern sind 1969 als Gastarbeiter von der Türkei nach Deutschland gekommen. Ich bin hier geboren und aufgewachsen. Meine Heimat ist hier.

Ich habe zwei wundervolle Söhne, die 20 und 23 Jahre jung sind. Daher unterstürzte ich die Jugend, denn sie ist für uns sehr wichtig. Die Schulen sollten unsere Kinder lehren, wie man lebt und was dafür wichtig ist, daher sollten die Schulen auch immer auf dem neusten Stand sein und wir sollten in sie investieren.

Seit meinem 16. Lebensjahr bin ich als Friseurin tätig und heute stehe ich als Friseur-Meisterin, Barbierin und Make-up-Artist fest im Leben. Mit Leib und Seele liebe ich meinen Beruf, denn es ist der Schönste in meinen Augen. Ich begleite die Menschen vom ersten Haarschnitt bis zum letzten Haarschnitt. Ich darf an ihren schönsten aber auch an ihren traurigen Ereignissen dabei sein. Wir Friseure sind Glücklich Macher, Zuhörer, Artisten, Coloristen,….Egal welcher Beruf, egal welcher Status, egal welche Hautfarbe, egal welches Alter - wir machen keinen Unterschied. In erster Linie sind wir alle Menschen. Daher ist es auch in unsere Hhutigen schweren Zeit sehr wichtig, zu dem zu stehen, woran man glaubt.

Daher gehe ich in die Altenheime, ins Begleitet Wohnen, in Stiftungen, in Krankenhäuser und mit den Barber Angels auch auf die Straßen - da wo uns die Menschen brauchen. Ich gebe Menschen ihre Würde zurück. Auch mit meinem Partner Verein „Haarfee“ unterstütze ich krebskranke Kinder, indem ich ihnen mit einer Perücke, die ich ihnen schenke, etwas Hoffnung und Freude zurückgebe.

Ich unterstütze Menschen, die hier in unserer Heimat Schutz und Hilfe brauchen. Auch für sie bin ich immer da.

Ich achte auf unsere Umwelt so gut ich kann. Denn wir müssen mit unserer Erde sorgfältiger umgehen. Auch die letzten Monate haben uns gezeigt, dass unsere Erde auch unsere Hilfe braucht.

Wir müssen an den wichtigsten Dingen im Leben arbeiten: Gesundheit muss man pflegen, Soziales sehen, Glaube leben, Bildung geben, Familie schützen, sich Zeit für sie nehmen, denn sie sind unser Leben. Ältere Menschen, Kranke und Hilfebedürftige dürfen wir nicht vergessen.

Ohne unsere Umwelt, unsere Erde, unsere Tiere ist alles nicht mehr möglich. Denn wir brauchen sie zum Leben. Wir haben keine zwei Leben! Also wach auf und handle für dein Leben!