Unterstützung beim Kampf um Gleichberechtigung beim Rutenfest

Stellungnahme des Kreisvorstands Bündnis 90/Die Grünen Ravensburg zur Diskussion um Diskriminierung junger Frauen durch Ausschluss bei Trommelgruppen

Die zwei Studenten haben in Ihrer Argumentation völlig Recht, nach Artikel 3 GG sind Frauen und Männer gleichberechtigt und dürfen wegen ihres Geschlechts nicht von der Schule benachteiligt werden. Dies geschieht leider immer noch oft, aber besonders während unserem schönen Rutenfest. Das Rutenfest ist nicht nur ein Schülerfest, sondern auch ein Schüler*innenfest.

Die Trommlergruppen der Gymnasien schließen alle Schülerinnen einfach aus, dies einfach auf Grund ihres Geschlechtes. 2020 wünschen wir uns die Möglichkeit, dass auch die Frauen gleichberechtigt mittrommeln können.

Hier die Möglichkeit zu schaffen, dürfte doch für eine so aufgeschlossene Stadt wie Ravensburg eine Kleinigkeit sein! Die Aufteilung nach Geschlechtern wie beim Adlerschießen ist nicht zielführend, da dadurch eine Trennung der Geschlechter vorgenommen wird und nicht das Gemeinsame gestärkt wird. Die Rutentrommler gehen hier mit gutem Beispiel voran.

Das viel bemühte Argument der Tradition zieht nach unserer Meinung nicht, da sich eine gute Tradition immer an der Gesellschaft, der Zeit und den Menschen zu orientieren hat. Die Tradition des Rutenfestes beweist diese Ausrichtung in anderen Dingen auch, z.B. Bogenschießen der Realschulen, Trommlergruppe des Bildungszentrums, Wappenschießen.

All diese Beispiele würden wir heute als Tradition bezeichnen und sind doch erst einige Jahre, vielleicht auch Jahrzehnte alt. Wir müssen unsere wertvollen Traditionen weiterentwickeln, sonst bleiben wir auf dem Stand von vorgestern stehen. Frauen in den Trommlergruppen sind eine Bereicherung für alle, für unser Rutenfest, aber besonders für die Trommelgruppen selbst. Wie die Studenten ebenfalls gesagt haben, sind dies Schulveranstaltungen - hier die Hälfte der Schülerschaft auszuschließen ist diskriminierend und hat mit Gleichbehandlung nichts, aber auch gar nichts zu tun.

Ob die Schüler*innen dann das Angebot wahrnehmen wollen oder nicht, das ist jeder Einzelnen zu überlassen, so wie den jungen Männern auch. Es aber davon abhängig zu machen, ob die Schüler*innen dies wollen, geht nicht, sie stehen unter demselben Druck, wie die zwei Studenten Moritz Fischinger und Tim Rosenbohm. Bei einem fairen Angebot wird sich die Teilnahme der Mädchen im Laufe der Jahre einspielen und in kürzester Zeit können wir dann alle sagen, das ist unsere Tradition.

Wir Grünen im Kreisverband Ravensburg unterstützen die Forderung, Frauen in die Trommlergruppen aufzunehmen und endlich alle Schüler und Schülerinnen gleichberechtigt teilhaben zu lassen.