Kreisverband feiert Wahlsiege

In seiner ersten öffentlichen Mitgliederversammlung wenige Tage nach der Europa- und Kommunalwahl vom 26. Mai hat der Kreisverband Ravensburg die sensationellen Ergebnisse gefeiert und Revue passieren lassen.

Carmen Kremer und Christof Schrade, geschäftsführende Vorstände des Kreisverbands, dankten ausdrücklich allen Wahlkämpfer*innen und Kandidat*innen für ihren großartigen Einsatz. Im Unterschied zu anderen Parteien, die bei der Wahl angetreten waren, war es den Grünen nicht schwergefallen, Kandidat*innen für die verschiedenen Listen und Freiwillige für die vielen Aufgaben rund um einen Wahlkampf zu finden. Ob es um das Austragen von Broschüren, um das Aufhängen von Plakaten, um Dienst am Infostand während des Wochenmarkts, um die Organisation einer großen Zahl von Wahlkampfveranstaltungen ging – stets war ein großes Team im Einsatz. Dass auch die Kandidat*innen, die kein Mandat in einem Ortschafts- oder Gemeinderat oder im Kreistag errungen hatten, zum Erfolg beigetragen hatten, betonten die Vorstände besonders. Jede Stimme für die Grünen habe der Liste insgesamt geholfen. Diejenigen, die ins Gremium hineingewählt worden seien, hätten von den Stimmen ihrer Mitstreiter*innen profitiert.

Wie die Vorstände in ihrer Rückschau betonten, habe es sich ausgezahlt, die professionell gestaltete Kampagne des Landesverbands für den eigenen Wahlkampf zu übernehmen. Fotos und Broschüren hätten sich positiv von denen der Mitbewerber abgehoben. Dies hätten auch zahlreiche Rückmeldungen von Passanten gezeigt. Im Vergleich zu früheren Wahlkämpfen spielten Facebook und Instagram eine sehr große Rolle. Man habe damit überdurchschnittlich viele Menschen erreicht. Besonders erwähnten die Vorstände auch den großen Einsatz unserer beiden Abgeordneten Agnieszka und Manne, die im Wahlkreis und im ganzen Land viele Veranstaltungen bestritten. Sie hatten auch großen Anteil daran, dass so viele Partei-Promis im Wahlkampf in unserem Kreisverband auftreten wollten. Vom Vorsitzenden der Europäischen Grünen, Reinhard Bütikofer, über den Spitzenkandidaten für die Europa-Wahl, Sven Giegold und unsere scheidende Europaabgeordnete Maria Heubuch, bis zur Parteivorsitzenden Annalena Baerbock und den Bundestagsabgeordneten Chris Kühn und Franziska Brantner oder der Landtagsabgeordneten Sandra Boser hatten sich die Promis die Klinke in die Hand gegeben.

Den Dank des Vorstandes erwiderten sowohl Maria Weithmann, wiedergewählte Fraktionsvorsitzende im Ravensburger Gemeinderat, als auch Manne Lucha, unser Minister für Soziales und Integration. Manne sprach von einer „grandiosen Mannschaftsleistung“, betonte aber auch die Verantwortung, die aus der gewachsenen Zahl von Mandaten in allen Gremien hervorgehe: „Wir sind in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Wir müssen jetzt bereit sein, Bündnisse zu schmieden, um unsere Ziele zu erreichen“.

Manne Lucha war es auch, der die Wahlleitung für die Wahl der Delegierten zur Landesdelegiertenversammlung im September übernahm. Dort stellt sich der Landesvorstand der Partei zur Wiederwahl. Die beiden Vorsitzenden, Sandra Detzer und Olli Hildenbrand haben bereits erklärt, erneut antreten zu wollen. Auch unsere beiden Abgeordneten Agnieszka und Manne werden wieder als Mitglieder des Landesvorstands kandidieren. Als Delegierte wurden gewählt: Ingrid Brobeil-Wolber, Ozan Önder und Carmen Kremer.