Informationsfahrt „öffentlicher Nahverkehr“ nach Dornbirn

Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen hatten Gemeinderat und Ortschaftsräte zur Informationsfahrt nach Dornbirn geladen. Der Einladung auf Initiative von Hannes Kleb, Stadtrat und Ortschaftsrat KAT, gefolgt sind zahlreiche Vertreter*innen der Grünen Fraktionen aus den Ortschaftsräten, Fraktionsmitglieder der Grünen Stadtratsfraktion und Baubürgermeister Herr Dirk Bastin.

Sie erlebten einen spannenden Nachmittag beginnend am zentralen Omnibusbahnhof mit anschließendem Fachvortrag über die Entwicklung der Dornbirner Stadt- und Landbus GmbH von Herrn Stabodin, Geschäftsführer der GmbH. In der Landbus Vorarlberg GmbH haben sich 22 Kommunen aus dem Dornbirner Umland zu einem interkommunalen Angebot zusammengeschlossen. Als wesentliches Element erwies sich die Entwicklung zu einem gemeinwirtschaftlichen Betrieb des gesamten Nahverkehrs. Damit sind die privaten Verkehrsunternehmen Dienstleister für die Kommunen und sind nicht mehr verpflichtet, kostendeckend zu wirtschaften, wie es derzeit bei Gesellschaftern der Stadtbus Ravensburg-Weingarten der Fall ist. Die Kommunen legen fest, welche Verkehre sie wünschen und übernehmen die entsprechenden Kosten. Damit haben die beteiligten Kommunen auch die Steuerungshoheit sowohl über das Angebot als auch die Höhe des Fahrpreises.

In Dornbirn beträgt der Tarif für das Jahresabonnement derzeit 370 Euro, im Jahr 2012 kostete sie noch 560 Euro.Herr Stabodin betonte, dass insbesondere die zuverlässige und dichte Taktung ein Garant für eine hohe Inanspruchnahme öffentlicher Verkehrsmittel sei. Darüber hinaus steigere die Bündelung der Verkehrslinien auf Hauptachsen die Attraktivität. Damit werden Fahrzeiten verkürzt. Hohe Investitionen in den öffentlichen Nahverkehr haben die Fahrgastzahlen signifikant erhöht. Der Dornbirner Stadt-und Landbus mit seinen dichten Takten und günstigen Tarifen habe zu einer Verlagerung des Mobilitätsverhaltens zugunsten des öffentlichen Nahverkehrs geführt. Die Bürger und Bürgerinnen haben ein attraktives Angebot, was die Reduzierung des motorisierten Individualverkehrs mit all seinen bekannten Problemen ermöglichte