Grüne Gemeinderatsfraktion Ravensburg: Auch Menschen mit kleinem Geldbeutel sollen sich Flappachbad leisten können

Wir Grünen begrüßen die Öffnung des Flappachbades und unterstützen ausdrücklich die geplante Vorgehensweise zur Gewährleistung der Hygieneauflagen. Mit der vorgesehenen Herangehensweise sehen wir den Infektionsschutz verantwortlich und angemessen umgesetzt.

Wir gehen auch davon aus, dass von Seiten der Verwaltung eine Erhöhung der möglichen Besucherzahl anvisiert wird, wenn sich der eingeschlagene Weg bewährt hat.

In Anbetracht der sehr hohen Zahl von Dauerkartennutzern in Ravensburg ist es auch nachvollziehbar, dass dieses Jahr keine Dauerkarten ausgegeben werden, um die Besucherzahlen lenken zu können und auch Nichtdauerkartenbeziehenden den Zugang zu ermöglichen. Wegen des diesjährigen Wegfalls dieser Möglichkeit sehen wir jedoch noch Handlungsbedarf für Menschen mit geringen Einkommen. Mit Sicherheit müssten sonst Familien mit geringen Einkommen, alte Menschen, die von Grundsicherung leben und Einzelpersonen, die vom Existenzminimum leben wegen des Preises auf Badbesuche verzichten.

Die aus unserer Sicht finanziell attraktive Dauerkarte wird insbesondere von jenen Menschen geschätzt, die auf dieses Naherholungsangebot angewiesen sind und sich kostenintensivere Freizeitaktivitäten nicht leisten können. Dieser Personenkreis wird wegen der Notwendigkeit des Einzeleintrittskartenerwerbs von Badbesuchen absehen müssen. Dies trifft wieder vor allem jene, die ihren Sommerurlaub daheim verbringen, weil sie sich eine Reise nicht leisten können.

Allen Familien stehen zwar pro Saison 10 Familiengutscheine pro Kind über 6 Jahren zur Verfügung, diese reichen bei einem Schönwettersommer aber nicht aus. Auch die zusätzlich ausgegebenen Gutscheine für leistungsbeziehende  Familien bedeuten, dass Eltern den regulären Eintrittspreis entrichten müssen.

Wir beantragen deshalb, dass eine praktikable Lösung gefunden wird für alle Beziehenden von Sozialleistungen, einschließlich von Wohngeld- und Kindergeldzuschlag.  Wir möchten verhindern, dass sie unverhältnismäßig stark unter der diesjährigen Eintrittspreisregelung leiden. Vorstellbar ist die zusätzliche Ausgabe von Gutscheinen oder die Ermöglichung eines halbierten Eintrittspreises. Nach den wochenlangen Einschränkungen durch die Coronakrise wäre es  absolut bedauerlich, wenn gerade jene Menschen, die in engeren finanziell und oft auch räumlich engen Verhältnissen leben, nun das beliebte Flappachbad seltener besuchen könnten.

Für die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen
Maria Weithmann und Margit Rosenthal