Grüne Fraktion beantragt die Senkung des Tarifs im Radhaus Ravensburg

Antrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen zur Senkung des Tarifs im Radhaus Ravensburg

Wir beantragen, im Werksausschuss die Senkung des Tarifs im Radhaus als Tagesordnungspunkt aufzunehmen.Vorgeschlagen wird eine befristete, spürbare Reduzierung des Nutzungstarifs mit dem Ziel einer höheren Auslastung des Radhauses.

Seit Eröffnung des Radhauses im Jahr 2018 konnte die Auslastung nicht wesentlich erhöht werden. Es ist uns ein Anliegen, dieses Angebot der Radverkehrsförderung einer stärkeren Nutzung zuzuführen. Als ride and rail-Angebot ermöglicht das Radhaus, Fahrräder zügig und sicher abzustellen und ist damit ein wichtiger Baustein bei der Förderung vernetzter, nachhaltiger Mobilität.

Bei der letzten verkehrspolitischen Radtour konnten sich die Teilnehmer von der reibungslosen und zügigen Abfertigung am Radhaus überzeugen. Das Einparken dauerte ca. 1 Minute, das Abholen maximal 2 Minuten. Die Radfahrenden ersparen sich die lästige Suche nach Abstellplätzen. Anwesende Nutzer äußerten sich sehr zufrieden mit dem Angebot. Ihre Räder sind geschützt vor Diebstahl und Vandalismus, sie können Fahrradtaschen, Sturzhelm und sonstiger Gepäck sicher verstauen. Immer mehr Menschen sind im Besitz hochwertiger Fahrräder: besonders für sie ist das Radhaus eine gute Abstellmöglichkeit.

Offensichtlich scheint die Höhe des Nutzungstarifs eine Hemmschwelle für Abonnenten darzustellen. Das Schnupperangebot ist ein günstiges Angebot, hat aber noch nicht zur erhofften Auslastung geführt.

Wir gehen davon aus, dass niedrigere Einnahmen durch eine Zunahme der Abonnentenzahl ausgeglichen werden kann. Ebenso erhoffen wir uns eine Entlastung der Radabstellanlagen im südlichen Bereich des Bahnhofs, die regelmäßig überfüllt sind.

Die generell erfreuliche Entwicklung des Radverkehrs ist Ansporn für uns, die Angebote attraktiver zu machen und vorhandene „Zugangsschwellen“ wie die Tarife im Radhaus zu senken. Am Wichtigsten allerdings ist Sicherheit der Radwegeinfrastruktur insgesamt, um zukünftig noch mehr Menschen fürs ride – und rail zu gewinnen.

Ravensburg, 22.09.2019

Maria Weithmann, für die Fraktion Die Grünen