Fraktion Die Grünen zum Artikel vom 30.6.: „CDU liefert Vorschläge für eine lebenswertere Altstadt“

Wir freuen uns sehr, dass die CDU mit Ihrem Schreiben zur Verkehrspolitik unsere alten Vorschläge aufgreift und nun sogar als eigene Forderung formuliert

Die CDU fordert in ihrem Schreiben die Parkraumbewirtschaftung der großen Parkplätze Scheffelplatz, Bechtergarten und offensichtlich in einem erweiterten Ring um die Altstadt (erwähnt wurde der Parkplatz Wangener Straße). Die CDU scheint nun erkannt zu haben, dass zur Verringerung des Parksuchverkehrs lenkende Maßnahmen unumgänglich sind. Gerne unterstützen wir auch den Vorschlag der CDU, die Fußgängerzone auf die Roßbachstraße auszuweiten und den nächtlichen Durchgangsverkehr in der Oberstadt einzuschränken. Dass sie nun auch noch unser Anliegen der Reduzierung der Stellplatzzahl aufnimmt ist besonders lobenswert. Denn nur so kann es uns gelingen, mehr öffentliche Grün- und Aufenthaltsflächen zu gewinnen Dies trägt zweifelsohne  zu mehr Aufenthaltsqualität bei.     

Überraschend ist , dass von der CDU  nun der Gespinstmarkt als zukünftiges „Wohnzimmer“ der Altstadt beschrieben wird: Bis Ende 2019 mussten wir Grüne alleine zusammen mit der SPD für diese autofreie Lösung kämpfen. Eine Mehrheit im Gemeinderat kam erst zustande, als wir uns bereit erklärten, an anderer Stelle in der Verkehrspolitik Zugeständnisse zu machen.