DIE GRÜNEN IM KREIS RAVENSBURG

Jetzt mehr als 150 Mitglieder im Kreisverband

„Jetzt geben wir richtig Gas!“: Mit einem flammenden Appell hat der Landtagsabgeordnete und Minister für Soziales und Integration Manne Lucha bei der jüngsten Kreismitgliederversammlung der Grünen dazu aufgefordert, sich im anstehenden Kommunal- und Europawahlkampf zu engagieren. Die Erfolge grüner Politik könnten sich auf kommunaler Ebene genauso sehen lassen wie im Land, im Bund und in Europa.

Gute Laune beim Kreisverband Ravensburg der Grünen. Die Mitgliederzahl wächst stetig

„Die Verbindung von Ökonomie, Ökologie und sozialer Gerechtigkeit: das gibt es nur mit Grün“, gab Lucha die zentrale Wahlkampfbotschaft aus. Nach fünf Jahren grün-roter Koalition und nach zweieinhalb Jahren grün-schwarzer Koalition im Land verwies Lucha auf die Erfolge grüner Politik. „Wenn die Medien uns bei der Halbzeitbilanz der grün-schwarzen Koalition vorhalten, in Baden-Württemberg sei es politisch zu ruhig, dann frage ich mich, ob wir stattdessen das tägliche Chaos haben wollen, das die große Koalition auf Bundesebene veranstaltet?“ Beispielhaft verwies Lucha auf die landesweit mittlerweile 1.200 Integrationsmanagerinnen und -manager, die ehemals Geflüchtete beim Ankommen in der Gesellschaft unterstützen.

Erfolgreicher Auftakt zu einer ganzen Reihe von Veranstaltungen der Grünen im Herbst und Winter war das traditionelle „Grüne Bürofest“, zu dem der Kreisverband Ravensburg von Bündnis 90 / Die Grünen und die Abgeordnetenbüros von Agnieszka Brugger MdB, Maria Heubuch MdEP und Manne Lucha MdL und Minister für Soziales und Integration wenige Tage nach der Kreismitgliederversammlung eingeladen hatten. Im Mittelpunkt der kurzen Reden von Maria Heubuch und Manne Lucha stand auch hier die Kommunal- und Europawahl am 26. Mai kommenden Jahres. Die Leutkircherin Maria Heubuch, bislang die einzige baden-württembergische grüne Abgeordnete im Europaparlament, bekräftigte unter großem Beifall der zahlreichen Besucher ihre Absicht, für eine weitere Wahlperiode zu kandidieren und warb um Unterstützung für ihre Arbeit und ihre Themen in den Bereichen Entwicklungszusammenarbeit, Landwirtschaft und Ernährung

Die Ravensburger Grünen planen im Herbst unter anderem eine Informationsveranstaltung zum Thema „Kiesabbau-Grundwasserschutz-Rohstoffsicherung“, eine Demo für eine offene, bunte, tolerante und liberale Gesellschaft, ein großes Fest zu „100 Jahre Frauenwahlrecht“ oder auch eine Diskussion mit dem grünen Landesvorsitzenden Oli Hildenbrand zum gerade entstehenden neuen Grundsatzprogramm der Grünen.

Wie die Kreisvorstände Carmen Kremer und Christof Schrade erfreut bilanzierten, wachse die Mitgliederzahl im Kreisverband Ravensburg stetig: 2016 wurden 19 neue Mitglieder begrüßt, 2017 waren es 13. Allein beim Grünen Bürofest konnten zehn neue Parteimitglieder gewonnen werden. Insgesamt hat der Kreisverband Ravensburg, der die Städte und Gemeinden im Altkreis Ravensburg umfasst, damit mehr als 150 Mitglieder.